Sie sind hier: Home
27.05.2018

Petite Messe solennelle

Konzerttipp für Sonntag, 27. Mai, 17 Uhr in der Stadtkirche ...

 

 

Die "Petite Messe solennelle" entstand im Jahr 1863, das sind 34 Jahre nach der Komposition von Rossinis letzter Oper, in Passy, wo Rossini die letzten Jahrzehnte seines Lebens verbrachte.

 

Es handelt sich um eine Auftragskomposition für den Comte Alexis Pillet-Will (1805–1871) und dessen Frau Louise Pillet-Will, der das Werk gewidmet ist. Die Uraufführung fand am 14. März 1864 zur Einweihung der Privatkapelle des gräflichen Paares in Paris statt. Albert Lavignac leitete die Aufführung vom Harmonium aus.

 

Die erste öffentliche Aufführung folgte tags darauf im Pariser Théâtre-Italien und wurde ein großer Erfolg. Die Messe steht ihren äußeren Ausmaßen und auch dem Namen nach in der Tradition der Missa solemnis, wurde aber dennoch vom Komponisten ironisch mit dem Attribut petite („klein“) bedacht.

 

Rossini schreibt dazu in einer ironischen Widmung an den „lieben Gott“: „hier ist sie, die arme kleine Messe. Ist es wirklich heilige Musik (musique sacrée) oder doch vermaledeite Musik (sacrée musique)? Ich bin für die Opera buffa geboren. Du weißt es wohl! Ein bisschen Können, ein bisschen Herz, das ist alles. Sei also gepriesen und gewähre mir das Paradies.“

 

Ausführende sind die Johanniskantorei der evangelischen Kirchengemeinde Dillenburg und Wiltrud de Vries (Sopran), Annette Gutjahr (Alt), Bernhard Scheffel (Tenor), Jan Westendorff (Bass), Ulrich Kögel (Flügel) und Marcus Strümpe (Harmonium). Die Leitung hat Petra Denker.

 

» Das Konzert findet am Sonntag, 27. Mai, um 17 Uhr (Abendkasse öffnet um 16 Uhr) in der Evangelischen Stadtkirche statt. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt 10 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Rübezahl am Hüttenplatz und im Weltladen (Hauptstraße 93). 

 


» Wort zum Tag
Donnerstag, 17. Oktober 2019:
Wenn du deinem Nächsten etwas verkaufst oder ihm etwas abkaufst, soll keiner seinen Bruder übervorteilen.
3. Mose 25,14

» Tipps&Termine

Dietzhölztal

Mehr als Klezmer

Tipp für Zeitreise-Konzert mit Dany Bober zur jüdischen Kultur » mehr

Job-Börse

Erzieher/in gesucht ...

zum 1. August in der Kita Panama in Eschenburg-Eiershausen ...» mehr

Job-Börse

Pädagogische Fachkräfte

ab 1. August 2018 für die Ev. Kitas im Dietzhölztal gesucht ...» mehr

Kino, Kino

Film: Transit

Kino-Tipp für Montag (18. Juni) und Mittwoch (20. Juni) ...» mehr

Wissenbach

Jugend: "Life is more"

Tipp für Jugendwoche in Wissenbach ...» mehr

Merkenbach

Merkenbach feiert

Tipp für das Fest zu 150 Jahre CVJM vom 15.-17. Juni 2018 ...» mehr

Haiger

Sommerfest

am Sonntag, 17. Juni 2018 in und rund um die Flammersbacher Kirche ... » mehr

Kirchenmusik

"Franziskus"

Kinder-Musical über Franz von Assisi am 17. Juni um 17 Uhr» mehr

Bildung

NEIN zu rechten Parolen

Workshop am Donnerstag, 14. Juni von 18 bis 21.30 Uhr ...» mehr

Kino, Kino

Aufbruch und Rückkehr

Filmtipp für "Das Mädchen aus dem Norden" am 11. und 13. Juni » mehr

Herborn

Singen für die Kirche

Benefiz-Konzert in Guntersdorf am Sonntag, 10. Juni, 17 Uhr ... » mehr

Frauen

Marktplatz Lebenskunst

Tipp für Samstag, 9. Juni von 12 bis 18 Uhr in Giessen-Wieseck » mehr


» Alle Veranstaltungen

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» per E-Mail hier
Telefon: 0 27 72 / 58 34-200

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


Herborn | Posaunen


Herborn | Café ZwoSieben

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Unser Chor-Projekt!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

Den Newsletter können Sie hier abbestellen.

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel