Sie sind hier: Home
29.04.2018

Auf nach Schwalbach ...

... zur Landesgartenschau ab dem 29. April. Die Kirchen präsentieren sich dort mit der Lichtkirche unter dem Motto "Ach was?" ...

 

 

Mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnen die Kirchen am Sonntag (29. April) ihr Programm auf der Hessischen Landesgartenschau in Bad Schwalbach.

 

Um Punkt 12 Uhr läuten die drei Glocken der speziell für die Schau errichteten LichtKirche zu dem Programm unter dem Motto „Ach was“?. Den Gottesdienst gestalten unter anderem der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, der Limburger Generalvikar Wolfgang Rösch und der Prälat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Bernd Böttner. Musik macht die Frankfurter Band „Habakuk“.

 

Volles Programm an 163 Tagen

 

Danach können die Gäste rund um das mobile Gotteshaus an 163 Tagen über 400 kirchliche Veranstaltungen erleben. Unter anderem stehen Lesungen, Konzerte, Mitmach-Aktionen und ein Pilgerweg „Querbeet auf Gottes Spuren“ auf dem Programm. Neben Gottesdiensten und besonderen Mittagsandachten mit Segensmöglichkeit sind insgesamt 45 Bühnenauftritte an der nachts in bunten Farben strahlenden LichtKirche geplant. So werden die Gäste beispielsweise bei der „Predigt-Slam Show“ mit Bo Wimmer, dem Aktionskünstler „Mr. Joy“ sowie Auftritten der Zauberers Matthias Drechsel oder der Puppenspieler „Valsche Fögel“ die Kirchen auch von ihrer überraschenden Seite erleben.

 

Daneben sorgen der Psychoanalytiker Alexander Cherdron mit der Frage „Wieviel Wut tut eigentlich gut?“ und Lesungen mit den Autorinnen Renate Kohn und Ulrike Nerath sowie Dominique Horwitz für nachdenkliche Töne.

 

Insgesamt wird jede der 23 Veranstaltungswochen unter einem neuen Motto stehen, zum Beispiel „Was Ärgerliches“ oder „Mal was (ganz) Anderes“.

 

Kirche von der überraschenden Seite zeigen

 

Über 120 Ehrenamtliche werden darüber hinaus die Gäste während der Öffnungszeiten betreuen. Ziel des Auftritts auf der Landesgartenschau unter dem Motto „Ach was?“ ist es, den christlichen Glauben auch von seiner überraschenden Seite zu zeigen. Gleichzeitig ist die gemeinsame Präsenz der Kirchen auf der Landesgartenschau auch ein gesellschaftliches Statement. Sie setzten ein Zeichen dafür, dass die Kirchen in der vom Strukturwandel gezeichneten Region Bad Schwalbach weiterhin dafür sorgen, dass Bürgerinnen und Bürger hoffnungsvolle „Ach was?“-Momente in ihrem Leben erleben können.

 

Der gemeinsame Auftritt mit dem Bistum Limburg ist zudem ein Ausdruck der „gelebten Ökumene“, die zwischen den Kirchen in der Region und weit darüber hinaus besteht.

 

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) arbeiten seit der Landesgartenschau 2010 in Bad Nauheim zusammen. Erstmals ist das Katholische Bistum Limburg in Bad Schwalbach dabei.

 

» Mehr Informationen unter www.Lichtkirche.de oder per E-Mail unter info(at)lichtkirche.de sowie unter Telefon 0 61 28 / 48 88-12

 

 


» Wort zum Tag
Dienstag, 18. Juni 2019:
Der HERR sprach zu Jeremia: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund.
Jeremia 1,9

» Tipps&Termine

Herborn

Lobpreis in Herborn

Tipp für Sonntag, 27. Mai um 18 Uhr in der Stadtkirche Herborn ... » mehr

Mittenaar

Wortwitz übern Tod

Autorenlesung mit Wolfhard Düver am 23. Mai um 15 Uhr ... » mehr

Haiger

Pfingsten feiern

Tipp: Ökumenischer Gottesdienst am 21. Mai in Haiger ...» mehr

Mission & Ökumene

Partnerschaft lernen

Workshop am Donnerstag, 17. Mai, ab 17.30 Uhr ... » mehr

Weltladen

Menschen haben Rechte

Aktion am Weltladentag am 12. Mai in Dillenburg ... » mehr

Dillenburg

Abendlob zu Pfingsten

Einladung zum Chorprojekt zu Pfingsten ab 15. Mai 2018 ...» mehr

Haiger

Peter Hahne in Haiger

Tipp für Christi Himmelfahrt am 10. Mai um 14 Uhr ...» mehr

Diakonie

Tagebuch für Anfänger

Workshop am Dienstag, 8. Mai, ab 18 Uhr in Herborn ... » mehr


» Alle Veranstaltungen

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» per E-Mail hier
Telefon: 0 27 72 / 58 34-200

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


Herborn | Posaunen


Herborn | Café ZwoSieben

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Unser Chor-Projekt!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

Den Newsletter können Sie hier abbestellen.

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel