Sie sind hier: Home
04.02.2011

Einführung von Ulf Ratajczyk-Abel

Dekan Jaeckle führt Gemeindepädagogen am Sonntag, 6. Februar, ein.

Dillenburg/Haiger-Allendorf (hjb). „Der Name lässt sich einfacher aussprechen als schreiben“, sagt Ulf Ratajczyk-Abel, „sagen Sie einfach Rata-Scheck“. Der Theologe und Pädagoge arbeitet seit Anfang des Jahres beim evangelischen Dekanat Dillenburg als neuer Gemeindepädagoge. Er ist damit Nachfolger von Silke Dick, die im November 2009 die Stelle wechselte. Pfarrer Michael Böckner freut sich, dass die Stelle nach einem Jahr Vakanz wieder besetzt werden konnte. Das Dekanat Dillenburg hat Ulf Ratajczek-Abel als neuen Gemeindepädagogen mit einer 50%-Stelle eingestellt. Für die kommenden drei Jahre wird der erfahrene Gemeindepädagoge seinen Dienst in der Kirchengemeinde Allendorf versehen. Pfarrer Michael Böckner wird ihn am Sonntag (6. Februar) in den Gemeindegottesdiensten in Haigerseelbach und Allendorf vorstellen. Der Dillenburger Dekan Roland Jaeckle will dort Ulf-Ratajczek-Abel offiziell begrüßen und in den Dienst einführen. Die Gottesdienste finden am Sonntag um 9.30 Uhr in Haigerseelbach und um 10.45 Uhr in Haiger-Allendorf statt. Zur Person: Ulf Ratajczyk, Jahrgang 1964, geboren in Lüneburg, hat in Marburg Theologie studiert und war dort drei Jahre als Jugendreferent tätig. Der Theologe wechselte 1997 nach Bottendorf im Burgwald. Dort war er 12 Jahre in der Kinder- und Jugendarbeit der evangelischen Kirchengemeinde und der politischen Kommune tätig. Er hat das örtliche Jugendhaus mit aufgebaut und war zudem in einer Kindertagesstätte für die Hortbetreuung und die Abenteuerpädagogik zuständig. 2009 zog er aus familiären Gründen nach Limburg, wo er heute noch mit seiner Familie lebt. Er ist in zweiter Ehe verheiratet und hat drei erwachsene Kinder im Alter von 19, 17 und 12 Jahren. In diesen Tagen ist er noch einmal Vater geworden. „Jedes Kind ist ein ganz besonderes Geschenk Gottes. Seine Entwicklung zu begleiten und zu fördern ist eine schöne Aufgabe und Herausforderung. Mir ist wichtig, jedes Kind in seiner ureigenen Art zu achten und zu lieben“, sagt Ulf Ratajczyk-Abel, der in der Nähe von Limburg wohnen bleiben wird. In Haigerseelbach und Allendorf wird er zu festen Zeiten erreichbar sein. Die evangelische Kirchengemeinde Allendorf will dem Gemeindepädagogen einen Arbeitsplatz im Evangelischen Gemeindehaus Allendorf einrichten. Und mit den Konfirmanden ist der neue Gemeindepädagoge bereits zum „Konfi-Castle“ gefahren.


» Wort zum Tag
Freitag, 20. September 2019:
Die Elenden werden wieder Freude haben am HERRN, und die Ärmsten unter den Menschen werden fröhlich sein in dem Heiligen Israels.
Jesaja 29,19

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» per E-Mail hier
Telefon: 0 27 72 / 58 34-200

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


Herborn | Posaunen


Herborn | Café ZwoSieben

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Unser Chor-Projekt!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

Den Newsletter können Sie hier abbestellen.

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel