Sie sind hier: Home
16.09.2018

Willkommen, Ruhija!

Sechs Gäste aus Tansania sind für vierzehn Tage im Dekanat zu Gast. Die drei Frauen und drei Männer werden vom Tansania-Arbeitskreis begleitet.

 

Mit dem Studienleiter Charles Bejumula sind Amanja Rutashobya, Jovina Gerorge, Frida Alfred, Edwin Edson und Laurian Laurencio zu Gast im Evangelischen Dekanat an der Dill. Die drei Frauen und drei Männer kommen von der Bibelschule Ruhija, zu der das Evangelische Dekanat eine langjährige Partnerschaft unterhält.

 

Bei ihrem vierzehntägigen Aufenthalt hier werden sie begleitet von den Mitgliedern des Tansania-Arbeitskreises im Dekanat an der Dill. Alle zwei Jahre - so ist es gewünscht - kommt eine Delegation aus Tansania nach Mittelhessen.

 

Im Herbst vergangenen Jahres war zuletzt eine Delegation aus dem Dekanat an der Dill für zwei Wochen in Ruhija. Unter den sechs Teilnehmer aus dem Dekanat war damals auch Dekan Roland Jaeckle mit dabei.

 

Im früheren Dekanat Herborn wurde 1986 die Partnerschaft mit der Bibelschule Ruhija in Tansania beschlossen. Die Bibelschule wurde 1957 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Tansanias gegründet und liegt im Nordwesten des Landes etwa eine Autostunde von Bukoba am Viktoriasee entfernt. Hier werden Evangelisten zur Unterstützung der Gemeinden ausgebildet.

 

Das Evangelische Dekanat an der Dill unterstützt die Arbeit der Bibelschule: So erhält jeder Student und jede Studentin zum Examen ein Fahrrad, mit denen die Absolventen die zum Teil weit auseinander liegenden Gemeinden besser erreichen können.

 

Begegnung ist Teil des Programms

 

Wer die Gäste näher kennenlernen möchte, ist am Montag, 10. September um 19 Uhr beim „Abend der Begegnung“ im Haus der Kirche und Diakonie willkommen. Darüber hinaus werden die Gäste auch etliche Gemeinden im Dekanat besuchen. Unter anderem werden sie am Freitag, 14. September, um 19.30 Uhr den Mittelpunkt-Gottesdienst in der Ev. Friedenskirche in Hirzenhain-Bahnhof mitgestalten. Im Gottesdienst berichtet Benedikt Brück über seine Tätigkeit in Kenia. Die Studierenden und der Leiter der Bibelschule in Ruhija berichten mit Bildern und Liedern aus Tansania.

 

Ein Chor-Projekt "Sing Tansania!" lädt ein die Lieder für den Partnerschafts-Gottesdienst vorab zu erlernen. Unter Leitung von Propsteikantorin Petra Denker werden einfache mehrstimmige afrikanische Liederr einstudiert. Der Workshop findet statt am Samstag, 15. September von 10 bis 12 Uhr, im "Haus der Kirche und Diakonie" in Herborn (Am Hintersand 15). Anmeldung bitte an das Ev. Gemeindebüro in Dillenburg unter Telefon 0 27 71 / 53 06 oder per E-Mail an: ev.kirchengemeinde.dillenburg@ekhn-net.de.

 

Der Partnerschafts-Gottesdienst findet am Sonntag, 16. September, in der Ev. Kirche in Hirzenhain-Dorf, um 17 Uhr statt. Mit dabei sind die Gäste von der Bibelschule der evangelisch-lutherischen Kirche aus Ruhija in Tansania. Anschließend wird zu einem Imbiss eingeladen, es werden faire Produkte aus dem Weltladen zum Verkauf angeboten, es gibt Gespräche und Begegnungen im Ev. Gemeindehaus.

 

Den Gottesdienst gestalten Mitglieder aus dem Tansania-Arbeitskreis mit sowie Studierende und der Leiter der Bibelschule Charles Bejumula (Predigt). Die musikalische Gestaltung übernimmt der Posaunenchor Hirzenhain unter der Leitung von Martin Eizenhöfer und der Projektchor aus dem Dekanat unter der Leitung von Propsteikantorin Petra Denker aus Dillenburg.

 

Hintergrund Ruhija

 

In der Bibelschule von Ruhija (Nord-West-Tanzania, am Victoriasee) werden in einem zweijährigen Studium „Evangelisten“ ausgebildet, welche die Pfarrer in der Gemeindearbeit unterstützen. Da die Kirchengemeinden in Tansania sehr groß und weit verstreut sind und viele Dörfer umfassen, sind die Evangelisten und die Bibelschule sehr wichtig.

 

Seit 1994 erhält jede Studentin und jeder Student zum Examen ein Fahrrad. Die Räder werden vom Dekanat finanziert und ermöglichen es den Absolventen, die weit auseinanderliegenden Gemeinden besser zu erreichen. Auf diese Weise wurden schon viele Evangelisten mit einem fahrbaren Untersatz ausgestattet.

 

 

 


» Wort zum Tag
Donnerstag, 15. November 2018:
Wohl denen, die in deinem Hause wohnen; die loben dich immerdar.
Psalm 84,5

» Tipps&Termine

Job-Börse

Sekretär/in für Gemeindebüro

in Teilzeit mit 5 Wochenarbeitsstunden ab Januar 2019 ...» mehr

MERKENBACH

Däumchen drehen

Kabarett mit Rainer Schmidt am Freitag, 9. November, 19 Uhr.» mehr

SIEGBACH

Kabarett Kirche 4.0

Tipp für Freitag, 2. November, 19.30 Uhr in Eisemroth ... » mehr

RECHT

Erben und Vererben

Vortrag zum Erbrecht am Freitag, 26. Oktober 2018, 20 Uhr ... » mehr

FRAUEN

Von Marta und Maria

Dekanatsfrauen laden am 24. Okt., 14.30 Uhr, nach Siegbach ein » mehr

Dillenburg

Gospel & Irisch Sound

Tipp für Sonntag, 21. Oktober, 17 Uhr, in der Stadtkirche ... » mehr

REGION

Wo früher die Bahn fuhr

Tipp für Wanderung am Sonntag, 21. Oktober, ab 11 Uhr ... » mehr

SINN

Serenade in Sinn

Konzert-Tipp "Dei goure aale Zeide" am 20. Oktober, ab 19 Uhr ...» mehr


» Alle Veranstaltungen

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» Mail: info(at)ev-dill.de
Telefon: 0 27 72 / 58 34-220

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


Werkstatt-Tag | 17. Nov. 2018


HERBORN | Der Film

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Unser Werkstatt-Tag!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel