Home | Downloads | Intern | Sitemap | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home
07.02.2018

Grüne Gemeinden

Der "Grüne Hahn" hilft Gemeinden nachhaltig, mehr für die Umwelt zu tun. Ein Infoabend für Kirchengemeinden findet in Ballersbach statt ...

 

 

Der Informationsabend zum kirchlichen Umweltmanagement „Grüner Hahn“ findet am Mittwoch, 7. Februar 2018 von 19 bis 21 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Ballersbach (Backhausweg 3) in 35756 Mittenaar-Ballersbach statt. Alle am Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

 

Die Referentin Kathrin Saudhof ist seit September 2015 Klimaschutzmanagerin beim zuständigen Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN in Mainz. An diesem Abend berichtet sie über praktische Erfahrungen aus anderen Kirchengemeinden und erklärt, was sich hinter dem „Grünen Hahn“ genau verbirgt. Die Teilnahme an diesem Informationsabend ist kostenlos.

 

Es wird um Anmeldung gebeten bis zum 31. Januar 2018 bei:
Dr. Uwe Seibert
Evangelisches Dekanat an der Dill
Gesellschaftliche Verantwortung
Telefon 0 27 72 / 58 34 – 210
Mail: u.seibert@ev-dill.de

 

Der „Grüne Hahn“ unterstützt eine Kirchengemeinde, die ihr Gemeindeleben Schritt für Schritt umweltfreundlicher und nachhaltiger gestalten möchte. Deutschlandweit wurden bereits über 700 Gemeinden mit dem „Grünen Hahn“ ausgezeichnet. Auch ohne große Gebäudesanierungen konnten sie dadurch bis zu 10 Prozent Strom, 20 Prozent Wärmeenergie, 20 Prozent Wasser und 10 Prozent Müll einsparen.

 

Wird der Verbrauch von Energie und Wasser reduziert, sinken in der Regel auch die Kosten, so dass mehr Geld für andere Aktivitäten der Kirchengemeinde übrig bleibt. Um dies zu erreichen, wird ein so genanntes Umweltmanagement eingeführt. Es leitet dazu an, die Umweltauswirkungen, beispielsweise bei Energie und Wasser, bei den Außenanlagen oder beim Einkauf zu erfassen und zu bewerten.

 

Anschließend werden gemeinsam Ziele festgelegt, in welchen Bereichen und mit welchen Maßnahmen Verbesserungen erreicht werden sollen. Schon vorhandene Aktivitäten lassen sich dabei in ein Gesamtkonzept integrieren. Klar verteilte Zuständigkeiten und ein Zeitplan helfen bei der Umsetzung. Um den Grünen Hahn einzuführen, wird in der Gemeinde ein Umweltteam gegründet, das von einem kirchlichen Umweltauditor begleitet wird.

 

Die Kosten für die Zertifizierung werden momentan vom EKHN-Ökofonds „Grüner Hahn“ übernommen. Außerdem können zertifizierte Gemeinden zusätzliche Mittel aus dem Ökofonds beantragen, um Umsetzungsmaßnahmen zu finanzieren. Weitere Informationen zum „Grünen Hahn“ finden Sie im Internet unter www.gruenerhahn-ekhn.de 

 

» Bild oben:

 

Klimaschutzmanagerin Kathrin Saudhof und Dr. Uwe Seibert

Foto: Becker-von Wolff

 

 


» Wort zum Tag
Montag, 19. Februar 2018:
Boas sprach zu Rut: Du bist gekommen zu dem HERRN, dass du unter seinen Flügeln Zuflucht hättest.
Rut 2,12

» Tipps&Termine

Workshop

Kreativer Zugang zur Bibel

mit dem "Bible Art Journaling" am 3. März ab 9.30 Uhr ...» mehr

Buch-Tipp

einsachtzig unter oben

Gedichte und mutmachende Texte zu Tod und Sterben ... » mehr

Job-Börse

Aufbau-Projekt

Mitarbeiter für Jugendkirche im Dekanat gesucht zum 1. März ...» mehr

Passion

Sich dem Leben öffnen

Tipp: Die Passionsandachten in Haiger - ökumenisch ...» mehr

Fastenzeit

Exerzitien im Alltag

Leben aus der Quelle - Angebot zur Passionszeit 2018 ...» mehr

Kirchenmusik

Chorabende des ESB

Tipp für Donnerstag (22. Februar) und Freitag (23. Februar) ...» mehr

Vortrag

Brot mit Hostie

Die Union der Kirchen - als Thema am Freitag, 23. Februar, 19 Uhr » mehr

Herborn

Klezmer-Konzert

mit SHER ON A SHIER am Freitag, 23. Februar um 19 Uhr ...» mehr


» Alle Veranstaltungen

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» Mail: info(at)ev-dill.de
Telefon: 0 27 72 / 58 34-220

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


HERBORN | Serenade


HERBORN | Der Film

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Auf nach Weilburg!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel