Home | Downloads | Intern | Sitemap | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home
30.11.2017

„Was kommt dann?“

NETTE alias Annette Rudert ist eine begnadete Sängerin mit einer wandlungsfähigen Stimme. Sie tourt durch die Kirchen der Region - zugunsten des Frauenhauses in Wetzlar ...

 

Am 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen. Die Liedermacherin NETTE will ihre Konzerttour durch heimische Kirchen nutzen, um das Frauenhaus Wetzlar zu unterstützen. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, die Musikerin bittet um großzügige Spenden.

 

NETTE nimmt das Publikum mit auf einen Streifzug durch das Leben. Sie singt von den Höhen und Tiefen des Lebens. Ihre Songs und die einfühlsamen Texte machen Mut: Einzigartig ist ihre wandlungsfähige Stimme. Wenn sie zur Gitarre greift und sie ihren Auftritt hat, wird ihre warmherzige Ausstrahlung die Zuhörer begeistern.

 

Die Liedermacherin NETTE lädt ein zu einer Reise durchs Leben mit nachdenklichen, bewegenden und heiteren Augenblicken. Und das live! Es ist das erste unplugged-Konzert - mal nur NETTE und ihre Gitarre.

 

Die kleine Kirchentour zugunsten des Frauenhauses Wetzlar startete am 10. November, um 19 Uhr in der Ev. Kirche Hohenahr-Hohensolms (Burgstraße) und am 12. November, 17 Uhr, in der Ev. Kirche Wetzlar-Hermannstein (Wetzlarer Str. 5). Weitere Termine sind am 17. November, 19 Uhr, in der Ev. Kirche Lahnau-Waldgirmes, am 25. November, 18 Uhr, in der Ev. Kirche Solms-Oberndorf und schließlich am Donnerstag, 30. November, 19 Uhr, in der Ev. Kirche Sinn (Ballersbacher Weg 6).

 

Die Konzerttour wird unterstützt von "Labyrinth-Projekt Wetzlar", dem Verein "Viele Hände" und dem Frauenbüro im Lahn-Dill-Kreis.

 

 

» Mehr Infos zur Künstlerin unter   www.liedermacherin-nette.de 

 

 


» Wort zum Tag
Freitag, 23. Februar 2018:
Wenn du auf die Stimme des HERRN, deines Gottes, hörst: Gesegnet bist du in der Stadt, und gesegnet bist du auf dem Feld.
5.Mose 28,2-3

» Tipps&Termine

Notfallseelsorge

Erste Hilfe für die Seele

Grundkurs in der „Notfallseelsorge“: Ausbildung startet im März» mehr

Tipp

Ehe für alle?

Ökumene: Pröpstin Annegret Puttkammer sucht den Dialog ... » mehr

Workshop

Kreativer Zugang zur Bibel

mit dem "Bible Art Journaling" am 3. März ab 9.30 Uhr ...» mehr

Buch-Tipp

einsachtzig unter oben

Gedichte und tröstliche Texte zu Tod und Sterben ... » mehr

Job-Börse

Aufbau-Projekt

Mitarbeiter für Jugendkirche im Dekanat gesucht zum 1. März ...» mehr

Seelsorge

Wo geht's hin?

Jahres-Gottesdienst der Notfallseelsorge am 28. Februar 2018 ...» mehr

Passion

Sich dem Leben öffnen

Tipp: Die Passionsandachten in Haiger - ökumenisch ...» mehr

Diakonie

Neue Adresse

Das Diakonische Werk ist im Herefordhaus (Stadthaus) erreichbar » mehr


» Alle Veranstaltungen

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» Mail: info(at)ev-dill.de
Telefon: 0 27 72 / 58 34-220

» Schon gesehen?


EKHN | Aktuell


HERBORN | Serenade


HERBORN | Der Film

» Link-Tipps

» Unsere Empfehlung!
» Willkommen in Ihrer Kirche!
» Auf nach Weilburg!
 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum

TYPO3-Webentwicklung: Thilo Bunzel