Home | Downloads | Intern | Sitemap | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home > Neues & Termine
14.09.2017

Luther auf der Bühne

Zum Reformationsjubiläum 2017 lädt das Dekanat zu einem rasanten Theaterstück in die Herborner KuSch ein. Karten gibt es jetzt im Vorverkauf ...

 

Die Geschichte Martin Luthers ist tausendfach erzählt. Vieles aus dem Leben des Reformators ist bekannt und jede Schrift des Bibelübersetzers ist publiziert. Warum sollte man also an einem Dienstagabend den Weg in die Herborner KuSch auf sich nehmen? Ganz einfach: Weil das Theaterstück "Play Luther" ganz und gar Luthers Leben einmal anders interpretiert - und wer das noch nicht gesehen hat, der hat etwas verpasst. Frech, lehrreich und sehr unterhaltsam präsentieren zwei Schauspieler eine musikalische Stationen-Revue über den Reformator und Menschen Martin Luther. 

 

Seit drei Jahren sind Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach mit "Play Luther" bundesweit auf Dauertournee und präsentieren damit ein rassantes Bühnenstück zum Leben und Werk Martin Luthers. Am Dienstag, 19. September, 19 Uhr, ist das Zwei-Mann-Ensemble "Eure Formation" in Herborn zu Gast.

 

Die  beiden Schauspieler aus Stuttgart schaffen es, dem Bühnenstück die notwendige ganz eigene Handschrift zu geben. So präsentieren sie Luthers "Feste Burg" als flotten Rap oder setzen Luthers Verdauungsprobleme mit Gnade in einen Zusammenhang. In eineinhalb Stunden präsentieren sie das umfangreiche Werk Martin Luthers sehr pointiert in der Kulturscheune.

 

Auf der Bühne verknüpfen sie die Kirchengeschichte, wie es zur Evangelischen Kirche kam, mit musiklischen Einlagen am Piano und am Schlagzeug, in denen sie Luthers berühmte Lieder neu intonieren. Mit der Musik bieten sie dem Publikum notwendige Atempausen, denn das Stück hat eine unglaubliche Dichte und Dynamik. Die Dialoge sitzen, die Darsteller sind äußertst gewandt und sozuverän. Ihre Mimik ist einzigartig. Sie überzeugen durch ihr großes Schauspiel und die derbe Wortwahl.

 

Das karge Bühnenbild wirkt zunächst unscheinbar und doch spielt es im Verlauf des Abends eine tragende Rolle. Die aus Dreiecken bestehende Konstruktion deutet den Umbruch vom Mittelalter in die Moderne an und symbolisiert das sich verändernde Weltbild. In allem liegt Spannung.

 

Die Kämpfe des jungen Luthers werden ebenso treffend dargestellt wie die Begegnungen des alten Luthers mit den Bauernkämpfern. Es bleibt nicht bei der Historie, immer wieder stellen die beiden Schauspieler den Bezug zu aktuellen Themen der Gegenwart her.

 

» Karten für das musikalische Bühnenstück in der Herborner KuSch am Dienstag, 19. September um 19 Uhr gibt es im Vorverkauf bei der Schlossbuchhandlung in Herborn, bei der Buchhandlung Rübezahl in Dillenburg, beim Stadtmarketing Herborn im Bahnhof und im Evangelischen Dekanatsbüro (Am Hintersand 15) in Herborn.

 

 


» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» Mail: info(at)ev-dill.de
Telefon: 0 27 72 / 58 34-220

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum