Home | Downloads | Intern | Sitemap | Kontakt | Impressum
Sie sind hier: Home > Gutes Tun > Dill-Kirchen-Nacht

Nacht der offenen Kirchen

» Spendenkonto:

Ev. Regionalverwaltung Nassau Nord

SEPA-Empfänger: EKK Frankfurt
IBAN: DE86 5206 0410 0404 100263
BIC: GENODEF 1EK1
Verwendungszweck: Ev. Dekanat Dillenburg
HHST 4113.00.2200
Nacht der offenen Kirchen

 

Evangelische Kirchen sind oft unter der Woche verschlossen. Daher unser Tipp: Besuchen Sie die “Nacht der offenen Kirchen”. Und wenn Sie mögen: Werden Sie mit “Gastgeber” und unterstützen Sie die Aktion mit einer Spende! Für die ökumenische Aktion am Samstag, 13. September 2014, benötigen wir 5000 Euro.

 

Viele Lichter - viele Angebote

 

Die „Dill-Kirchen-Nacht“ findet alle zwei Jahre statt und bewegt viele hundert Menschen in der Region. Die Resonanz auf die ‚Nacht der offenen Kirchen’ ist großartig: Bei Besuchern und Veranstaltern gleichermaßen.

 

Wie bereits 2005 und 2006 haben sich auch 2008, 2010 und 2012 viele Menschen auf Entdeckungsreise zu den heimischen Kirchen begeben. Nun steht am Samstag, 8. September 2012 die fünfte Aktion an. Für das abendfüllene Programm werden noch teilnehmende Gemeinden gesucht. Geboten wird wieder ein umfangreiches Programm. Einige Besucherinnen und Besucher nutzen die Aktion, um Kirchen kennenzulernen, die sie vorher noch nie von innen gesehen haben.

 

Die Gemeinden bieten manchmal vor der Kirche kulinarisches unter freiem Himmel an: So wird das Feuer in den alten Gussöfen angefacht, um nach alter Tradition herzhafte Waffeln aus Kartoffelteig zu backen. Wer an den rauchenden Schloten vorbei in die Kirchen geht, erlebt den ‚Feieroawend’ in Dialekt: Lieder werden in Mundart mit der Gemeinde zu Gitarrenklängen gesungen – das kommt sehr gut an.

 

Zur Vesper und im Gottesdienst sind alle Altersstufen vertreten und es gibt viele positive Rückmeldungen. In anderen Kirchen können bei gedämpfter geistlicher Musik und im Schein der Kerzen etwa einhundert biblische Köstlichkeiten bestaunt, gerochen und geschmeckt werden. Manches Gotteshaus riecht nach vielerlei Kräutern und Gewürzen, nach frischem Brot und „Esaus Linsengericht“. Besonderes Interesse wecken die vielen Informationen und die biblischen Geschichten zu den einzelnen Thementischen. Mit dem Sonnenuntergang verändert sich in der Kirche auch die Stimmung: der zunächst sonnendurchflutete Raum verbreitete später Kerzenschein-Romantik.

 

Die "Nacht der offenen Kirchen" ist in vielen Gemeinden ein großer Erfolg, im Laufe eines Abends besuchen über einhundert Menschen einen der vielen Orte. Für die Pfarrerinnen und Pfarrer ist es erfreulich, dass sich Kinder wie Erwachsene zu den Führungen in die Kirche einladen lassen. Es gibt Kirchen- Bau-Wettbewerbe und ein Kirchenquiz. Dabei dürfen die Kinder auch einmal einen Blick von der Kanzel wagen.

 

In einem Gästebuch schreiben Menschen, wie es ihnen gefallen hat: Es gab durchweg positive Rückmeldungen. Hier einige Auszüge: „Ich bin tief berührt, nachdenklich und glücklich zugleich“; „Danke für eine wunderschöne Nacht der offenen Kirchen“; „Ich finde es müsste öfter etwas veranstaltet werden damit die Menschen mehr in Ruhe und Frieden zusammenfinden können“; „Wir bedanken uns für einen wunderschönen Abend in der Kirche“.

 

Alles Gute leider seinen Preis: „Wir benötigen dringend Geldspenden, um die Nacht der offenen Kirchen gestalten zu können“, sagt Becker-von Wolff. Bislang hat das Referat für Öffentlichkeitsarbeit alle Kosten für Werbung, Internet, Plakate und Handzettel für die Gemeinden übernommen und manche Aktion noch mit bezuschusst. Das geht in Zukunft leider nicht mehr. „Wir benötigen etwa 5000 Euro pro Aktion, um diese und die kommenden Aktionen weiter zu realisieren.“ Die Spenden kommen zweckgebunden der „Nacht der offenen Kirchen“ und damit auch den Kirchengemeinden zu Gute.

 

» Noch Fragen...?

Sie suchen Informationen, haben Anregungen?
» Mail: info(at)ev-dill.de
Telefon: 0 27 72 / 58 34-220

» Fotogalerien


» Kirchen an der Dill

 ----------------------------

» Alle Fotogalerien

 

Herausgeber: Evangelisches Dekanat an der Dill | Web-Redaktion und technische Realisation von www.ev-dill.de: Referat Medien- und Öffentlichkeitsarbeit für das Evangelische Dekanat an der Dill | Diakon Holger J. Becker-von Wolff | Am Hintersand 15 | 35745 Herborn | Telefon 02772 58 34 220 | Mail: info(at)ev-dill.de | Fax: 02772 58 34 720 | » Mehr Informationen unter Impressum